Hamburg und die neue „Elbphilharmonie“ – inkl. Konzert im „großen Saal“

26. – 29. Mai 2017

Abfahrt – Tag 1

Freitag, 26. Mai 2017

Abfahrt am Parkplatz an der Wöhrdstraße (Altes Eisstadion) um 5.00 Uhr. Gegen ca. 15.00 Uhr erreichen wir Hamburg, das „Tor zur Welt“. Nach der Ankunft zeigt uns ein echter Hamburger Seebär bei einer Hafenrundfahrt mit seiner Barkasse den Hamburger Hafen.
Anschließend beziehen wir unser Hotel, das Motel One „Hamburg-Altona“ (www.motel-one.com/de/hotels/hamburg/hotel-hamburg-altona/)
Den Abend verbringen wir im Hamburger Zentrum. Wie wär´s zum Beispiel mit einem Bummel auf der Reeperbahn oder dem Besuch eines original Hamburger Fischrestaurants?
Es bietet sich auch die Möglichkeit, abends eines der aktuellen Musicals in Hamburg zu besuchen:

  • König der Löwen (Stage Theater am Hafen, 20.00 Uhr)
  • Aladdin (Neue Flora, 20.00 Uhr)
  • Das Wunder von Bern (Stage Theater an der Elbe, 19.30 Uhr)
  • Liebe stirbt nie – Phantom der Oper II (Operettenhaus/Reeperbahn, 19.30 Uhr )
    Karten können auf Anfrage gerne besorgt werden.

Tag 2

Samstag, 27. Mai 2017

Nach dem Frühstück starten wir zu unserer großen Stadtrundfahrt durch Hamburg. Neben den vielen historischen Bauwerken wie z.B. der Michaeliskirche und dem Rathaus bietet Hamburg mit St. Pauli, den Landungsbrücken, der Speicherstadt und der Köhlbrandbrücke jede Menge Sehenswertes. Unzählige kleine Parks und Grünanlagen machen Hamburg zu einer der grünsten Städte Deutschlands.
Nachmittags haben wir auch ein besonderes „Schmankerl“: Eine dreistündige „Kiez-Führung“ durch zwei ehemalige Kiezermittler der Hamburger Polizei, bei der wir u.a. auf den Spuren des Serienmörders Fritz Honka, des Lohnkillers „Mucki“ Pinzner und den besetzten Häusern der Hafenstraße wandeln. Wir trinken im „Goldenen Handschuh“, dem Wohnzimmer Honkas, ein Schnäpschen und kommen sogar in den legendären Boxkeller der „Ritze“. Auch die Geschichte der Beatles und der von Domenica, der berühmtesten Prostituierten Hamburgs, darf bei dieser Führung, die auch einen Blick in die Davidswache beinhaltet, nicht fehlen. Im Anschluss haben wir im „Portugiesenviertel“ in einer typischen Kneipe Plätze zum Abendessen reserviert.
Danach lockt nochmals das Hamburger Nachtleben. Natürlich ist auch an diesem Abend der Besuch eines Musicals möglich und empfehlenswert.

Tag 3

Sonntag, 28. Mai 2017

Für die Frühaufsteher oder Durchzecher ist ein Besuch des Hamburger Fischmarktes ein absolutes „Muss“. Man darf aber natürlich auch ausschlafen. Der Sonntag steht bis zum Abend zur freien Verfügung.
Hamburg bietet noch viele, weitere, interessante Sehenswürdigkeiten, die man „auf eigene Faust“ erkunden kann:

  • das „Miniatur Wunderland“ in der Hamburger Speicherstadt, der auf über 1000 qm Grundfläche größten Modelleisenbahn der Welt. Ein Erlebnis – nicht nur für Männer.
  • das Deutsche Zollmuseum
  • das Kriminalmuseum
  • die „Rickmer Rickmers“, ein dreimastiges stählernes Frachtsegelschiff (jetzt Museum)
  • die Hamburger Kunsthalle
  • Hagenbeck´s Tierpark
  • und, und, und …
    Als besonderes Highlight ist natürlich die Hamburger Elbphilharmonie zu nennen, die man ebenfalls auf eigene Faust erkunden kann. Eine Voranmeldung ist jedoch erforderlich (www.elbphilharmonie.de/de/fuehrungen).
    Alternativ wird sonntags auch ein Ausflug ins „Alte Land“ angeboten. Abends ist es dann soweit. Wir erleben ein Konzert im Großen Saal der neuen Elbphilharmonie. TOMATITO, einer der weltweit bekanntesten Flamenco-Gitarristen wird uns mit seinen Künsten begeistern und uns die unglaubliche Akustik der neuen Elbphilharmonie näher bringen. Näheres unter www.tomatito.com. Die Eintrittskarte zu diesem Konzert ist im Reisepreis enthalten!

Tag 4

Montag, 29. Mai 2017

Heute treten wir die Heimreise an. Dabei machen wir noch einen Abstecher nach Freyburg, um dort die Rotkäppchen Sektkellerei zu besuchen, die wir im Rahmen einer Führung kennenlernen und natürlich auch ein Gläschen Sekt genießen werden.
Ankunft in Regensburg gegen ca. 22.00 Uhr

Consent Management Platform von Real Cookie Banner